Montagsmuseum #6 (11.02.2019)

 

Museum Neukölln. Das Schild „Hier ist eine möblierte Schlafstelle zu vermieten.“ stammt aus der zweiten Hälfte des 19. Jhd. Man konnte es in einer Rixdorfer Buchhandlung kaufen. Rixdorf war vom Dorf zur Großstadt gewachsen und war schon damals bekannt für seine Wohnungsnot. Heute heißt Rixdorf Neukölln. Sonst hat sich nichts geändert.

Der Erklärtext schildert, dass die Betten damals aus Geldmangel an Schichtarbeiter vermietet wurden. Ein Bett konnte somit abwechselnd tags und nachts genutzt werden.

Außerdem „litt“ Rixdorf schon damals unter „dem Ruf, das Vergnügungsmekka der Unterschicht zu sein. Weswegen steuerkräftige Schichten den Ort meiden.“

Hier also nur der heutige Text fürs Montagmuseum:

Gemütliches Bett tagsüber im lebhaften Szenebezirk Neukölln zu vermieten! Wir müssen um acht Uhr morgens aus dem Haus, danach kannst Du super flexibel mit eigenem Schlüssel kommen, dich ins frisch bezogene Bett legen und durchpennen bis 18:30 Uhr. Dann kommen wir nach Hause. Du kannst dann gerne noch mit uns essen und dann so gegen 19:30 Uhr ausm Haus, fußläufig findest du jede Menge Bars und Clubs. Minimum drei Tage, bitte Vorkasse. Auf Wunsch kannst Du Dir auch eine BVG Monatskarte für Nachts ausleihen, wenn sie verlässlich am Morgen zurück kommt. Besondere Bedingungen: Drogen bitte nicht in den Pflanzen verstecken, das vertragen die nicht.😉 Schreib uns gerne, wenn du Fragen hast. Lg Kiki und Max
Show text in english.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s