Montagsmuseum #13 (01.04.2019)

Museum Berggruen – Biografien der Bilder. Provenienzen im Museum Berggruen. Picasso – Klee – Braque – Matisse

Neulich auf der Leipziger Buchmesse war eine Frau, die hatte sich bunte Streifen und Dreiecke ins Gesicht geklebt. Sie wolle damit gegen die automatische Gesichtserkennung protestieren. Durch die Streifen kann das Programm das Gesicht nicht lesen. Sie war dadurch die Auffälligste von allen.

Wir trafen uns auf der Terrasse. Warum sie denn so dagegen ist, dass ihr Gesicht erkannt wird, hab ich sie gefragt. Sie erklärte, dass sie dagegen protestiert, aufgrund ihres Äußeren beurteilt zu werden. Sie lasse sich ungern in Schubladen stecken, niemand gehöre in eine Schublade. In eine Schublade vielleicht nicht, aber ob es nicht ein natürliches Verhalten sei, aufgrund von Erfahrungen, die man im Laufe seines Lebens gesammelt habe, auf bestimmte Signale bei anderen zu reagieren? Man weiß, mit wem man auf einer Terrasse quatschen kann und mit wem nicht. Sie schenkte mir einen Flyer für ihr neues Buch und einen Aufkleber.

Liebst Du es, gemeinsam mit Freunden zu kochen, um die Welt zu reisen, jeden Tag etwas Neues zu entdecken und auch mal die Stille zu genießen? Dann swipe nach rechts. Nur ernstgemeinte Anfragen.

Programmieren, Netflix, Verschwörungstheorien. Ich bin der mit dem Aluhut. Wer matched, muss zuerst schreiben.

Gebürtige Berlinerin, wer mir vollquatscht, kriegt auf Deckel. Ich werd dich so hassen, Alter, also hau bloß ab!

Auf meinem Instagramaccount hab ich 340 Bilder. Ich hab auch ein paar Links zu meinen Lieblingssongs eingefügt. Facetime hab ich auch. Finde mich.

Das bin ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s